Wir haben sie… die Lizenz zum Kennzeichnen

Eine internationale Erfolgsgeschichte

Pfandsysteme sind in Deutschland gar nicht mehr weg zu denken. Egal, ob Getränkekisten, Ein- oder Mehrwegflaschen. Selbst beim Bäcker oder der Imbissbude um die Ecke, wo zur Vermeidung von Einwegverpackungen immer häufiger Mehrweggeschirr gegen Pfand ausgegeben wird. Der Trend geht hin zur Mehrfachnutzung von Alltagsgegenständen. Und dies beschränkt sich nicht nur auf die Privathaushalte. Auch in der Industrie finden verschiedenste Pfandsysteme ihre Anwendung. Das wohl bekannteste seiner Art ist das der EUROPEAN PALLET ASSOCIATION, auch bekannt unter der Abkürzung EPAL.Das System ist schnell erklärt:Mit ihrer Einführung vor mehr als 60 Jahren hat die Europalette das Transportwesen regelrecht revolutioniert. Aktuell befinden sich mehr als 45 Mio. EPAL Europaletten und Gitterboxen im Umlauf und bilden so die Grundlage für das bekannte Pfandsystem, welches als größtes seiner Art weltweit gilt. Über die Jahrzehnte hinweg hat sich ein einzigartiges System entwickelt, welches vor allem durch seine Funktionalität punktet. Dank der Omnipräsenz kann nahezu bei jedem Warenempfänger in Europa davon ausgegangen werden, dass bei der Anlieferung einer beladenen EPAL Europalette auch eine entsprechende leere Palette zum Tausch zur Verfügung steht. Diese wiederum kann beim nächsten Kunden wieder beladen werden, bevor sie zum nächsten Empfänger transportiert wird. Ein effizienter Kreislauf entsteht. Unnötige Leerfahrten gehören der Vergangenheit an.

Die Qualität kommt nicht von ungefähr

Doch die große Beliebtheit der EPAL Ladungsträger lässt sich gewiss nicht nur auf das effiziente Tauschsystem zurückführen. Denn auch die hohen Qualitätsanforderungen, die EPAL an die Produkte stellt, sind nicht zu vernachlässigen. So sollen Paletten und Gitterboxen, die nicht mehr den eigenen Standards entsprechen, sofort aus dem Verkehr gezogen und entweder repariert oder durch neue Ladungsträger ersetzt werden. Dafür wurden an mehr als 1.500 Produktions- und Reparaturbetriebe in über 30 Ländern spezielle Lizenzen vergeben. Nur wer in Besitz einer solchen Lizenzen ist, darf die Produkte herstellen, reparieren oder die entsprechenden Betriebe beliefern.  Und hier kommt EBS ins Spiel. Denn seit Juli 2022 sind wir mit unserer EBS-2600 ebenfalls lizensierter Lieferant für Inkjet-Kennzeichnungssysteme zur Beschriftung von EPAL-Produkten. Das heißt, sobald eine neue Palette in Umlauf gebracht wird oder einer der 6 Klötze ausgetauscht werden muss, darf der Hersteller bzw. der Reparateur von nun an auch unser System zur Kennzeichnung nutzen.

HI-Resolution mit EBS-2600

Mit unserer Neuheit EBS-2600 haben wir unser Produktportfolio um ein hochmodernes, kompaktes System für hochauflösende Drucke auf zahlreichen Oberflächen erweitert. Die Bedienung erfolgt intuitiv über ein komfortables Farb-Touchscreen Display oder per Fernzugriff über einen Webbrowser. So lassen sich Texte in jeder Schriftart und -höhe sowie Rastergrafiken, geometrische Figuren, Strichcodes und zweidimensionale Codes komfortabel anlegen und drucken. Die Druckbildhöhe kann dabei individuell auf bis zu 71,8 mm angepasst werden. Mit der eigens entwickelten Tinte auf Ölbasis lassen sich insbesondere saugende Oberflächen, wie z.B. Paletten, Kartons oder Kisten, markieren. Dabei stechen sie durch ihre perfekte Intensität und die Haltbarkeit des Drucks hervor. Das ist nicht nur effizient, sondern gleichzeitig auch aus ökologischer Sicht vorteilhaft. Denn so kommen in unserem Kennzeichnungssystem EBS-2600 nur lösungsmittelfreie und geruchsneutrale Verbrauchsmittel zum Einsatz.

 

 

Alles aus einer Hand

Und nicht nur das: Ergänzend zu unserer neuen EBS-2600 haben wir einen umfangreichen Zubehörkatalog in unser Sortiment aufgenommen. Dieser richtet sich speziell an Paletten-Hersteller sowie -Reparateure und bietet sämtliche Artikel, die zur Integration unseres Kennzeichnungssystems in bestehende Produktionslinien benötigt werden. So können Sie alles aus einer Hand beziehen und erhalten somit quasi ein Rundum-Sorglos-Paket von EBS.

Weitere interessante Artikel
aus unserem Blog…

Auf den letzten Drücker

Auf den letzten Drücker

Der Monat ist kurz und die Zeit knapp. Folgerichtig veröffentlichen wir diesen Blog auf den letzten Drücker...  Der letzte Drücker! Wer kennt ihn nicht, den letzten Drücker? Man...

Kennzeichnung von EPAL-Produkten

Kennzeichnung von EPAL-Produkten

Fortschritt dank Forschung Wie wir bereits in unserem letzten Blog angekündigt haben, sind wir mit unserer EBS-2600 seit Juli 2022 lizensierter Lieferant für...

11+ Gründe zur Kennzeichnung mit QR-Codes

11+ Gründe zur Kennzeichnung mit QR-Codes

Handy gezückt. Kamera an. Und schon ist der QR-Code gescannt. Spätestens seit der Corona-Krise der letzten 2 Jahre kennt vermutlich jedes Kind diesen quadratischen Code. Die...